Farmcraft.ch RGB.png

FREITAG BIS 8 UHR BESTELLT, SAMSTAG GELIEFERT

Über unser Fleisch

Unser Fleisch stammt vom Huggenberg nahe bei Elgg im Kanton Zürich. Die friedliche Herde besteht aus Wasserbüffeln, Rindern, Kälbern, deren Mutterkühen und Bullen. Die Tiere geniessen das ganze Jahr über freien Zugang zur üppigen Weide mit frischem, saftigem Gras. Weiter haben sie die Möglichkeit, sich je nach Temperatur im Teich abzukühlen oder im Stall zu wärmen. 

Für die Fleischgewinnung werden die Tiere ausschliesslich einzeln und nur bei ausreichender Nachfrage vom Metzger im Sitzberg geschlachtet. Dies bedeutet für das Tier weniger Stress und einen maximalen Transportweg von 15 Minuten.

Der asiatische Wasserbüffel

Anders als man vielleicht vermutet, gehört der asiatische Wasserbüffel nicht zu derselben Gattung wie das uns allgemein bekannte Hausrind. Ihr Wesen ist typischerweise ruhig, ausgeglichen und ausgesprochen neugierig. Trotz des eher tiefen Gewichts von 500 bis 600 kg wirken die dunklen Tiere, mit ihren nach hinten wachsenden Hörnern, aussergewöhnlich bullig. Wie ihr Name bereits erahnen lässt, lieben sie Wasser und Sumpflöcher. Ab einer Temperatur von 24°C sind die asiatischen Wasserbüffel jedoch, aufgrund ihrer wenigen Schweissdrüsen auf der dicken Haut, auf Abkühlung angewiesen.

Bei ihren Wurzeln im asiatischen Raum sind die gutmütigen Tiere wesentlich weiterverbreitet als in unseren Breitengraden. Dort werden sie sowohl als Zugkraft auf dem Acker als auch als Fleisch- und Milchlieferant genutzt.

Aubrac

Seit über 150 Jahren wird das äusserst robuste Dreinutzungsrind gezüchtet und gilt als Berühmtheit aus der Avergne im Herzen Frankreichs. Kurzzeitig war die Rinderrasse fast ausgestorben, doch der französische Staat konnte dies verhindern, indem er die Tiere als Kulturgut stark förderte. 

Das Aubrac-Rind wächst eher langsam, lässt sich ganzjährig im Freien halten und entwickelt infolge der vielen Bewegung und naturbelassenem Futter eine überragende Fleischqualität mit bestem Geschmack. Das Fleisch ist kurzfaserig, etwas heller und hat dank der Haltung im Freien einen guten Fettanteil. Demnach bringt das Fleisch eine ausgezeichnete Beschaffenheit und feinstes Aroma mit sich.

UNSERE PARTNER 

1200px-Bio_Suisse_201x_logo.svg.png
thurlandbio_schwarze schrift.png
Räss Logo.png
Winterthur_Nachhaltig-1000px.png